Aachener Zeitung  vom 14.11.2009

Gillrather überzeugen auf Marathon- und Halbmarathon-Distanzen. In Budapest, am Rursee und in Übach-Palenberg.

Geilenirchen-Gillrath. Mit guten Leistungen warteten die Läuferinnen und Läufer der Region zum Saisonende auf. Bereits Anfang Oktober war die in Bergisch Gladbach wohnende und für die DJK Gillrath startende Karin Meuser beim Marathon in Budapest angetreten.

Dort belegte sei mit einer Laufzeit von 3:24:32 Stunden einen guten 20. Gesamtplatz bei den Frauen und wurde gleichzeitig Dritte in der Klasse der über Vierzigjährigen.

 

 Beim äußerst anspruchsvollen Röntgenlauf in Remscheid konnten die Aktivisten zwischen verschiedenen Streckenlängen wählen. Richarda Claßen von den "Europaläufern" Übach-Palenberg war über die Halbmarathon-Distanz angetreten und benötigte 2:08:37 Stunden. Diese Leistung bedeutete für sie Platz 14 in der Klasse W45 und Platz 119 im Damengesamtfeld.

Hans Schmölders von der DJK Gillrath und gleichzeitig auch "Europaläufer" wurde über diese Strecke in der Klasse M55 mit 2:04:54 Stunden gewertet. Agnes Croon, ebenfalls Gillratherin und "Europaläuferin", absolvierte die volle Marathon-Distanz, unter Brücksichtigung des Streckenprofils, in herforragenden 3:43:28 Stunden und gewann damit ihre Altersklasse W45.

Thomas Hagel war der Marathon noch zu kurz und entschied sich für die Teilnahme am 63,3 Kilometer langen Ultralauf. Nach 6:46:37 Stunden erreichte der Gillrather als 37. seiner Altersklasse M45 schließlich die Ziellinie.

Höhenunterschiede

Ähnliche Höhenunterschiede wie in Remscheid hatten die Teilnehmer des Rursee-Marathons zu bewältigen. Dem für den DLC Aachen startenden Gillrather, Ingo Zander, gelang dies in der ansprechenden Zeit von 3:19:25 Stunden für die 42,195 Kilometer, womit er Platz 28 im über 500 Teilnehmer zählenden Gesamtfeld belegte. Lange hatte er Agnes Croon begleitet, die nach 3:36:48 Stunden ins Ziel kam und damit Zweite ihrer Altersklasse und sechste Frau insgesamt wurde.

Ihr folgten der "Europaläufer" Giuseppe Maniscalco mit 3:43:53 Stunden als 30. der Männerklasse M45 und Herbert Küppers von der DJK Gillrath mit 3:44:47 Stunden als 33. der M40. Hans Schmölders erzielte eine Zeit von 4:15:38 Stunden und belegte Platz 19 in der M55, Kurt Schröder benötigte 4:31:02 Stunden und wurde 59. der M50.

Beim Volkslauf des SV Schlafhorst in Übach-Palenberg zeigte sich Michael Fortkemper im Hauptlauf über 9200 Meter weiter in steigender Form und konnte sich als Sieger der Alterklasse M45 in 39:17 Minuten gegen neun Konturrenten durchsetzen.

Zweite Plätze belegten dort Bernhard Ormanns mit 48:55 Minuten in der Klasse M60 und Hartmut Haupt mit 59:05 Minuten in der M65.

(g.s.)

14110901_k

Zum Seitenanfang